PRÜFUNG VON ELEKTRISCHEN ANLAGEN

Prüfung von elektrischen Anlagen nach DIN VDE 0105-100

 

Die regelmäßige Durchführung der Prüfungen von elektrischen Anlagen nach DIN VDE 0105-100 muss durch eine, durch die TRBS 1203 (Technische Regeln für Betriebssicherheit) befähigte Elektrofachkraft erfolgen. Als fester Bestandteil der DGUV Vorschrift 3 (vorher BGV A3) ist dies durch den Gesetzgeber geregelt.

 

Eine regelmäßige und fachgerechte Prüfung elektrischer Verteiler dämmt potenzielle Gefahren für Mitarbeiter stark ein und Ausfall- oder gar Stillstandzeiten durch schadhafte Maschinen, können umfassend vermieden werden.

 

Ablauf der Anlagenprüfung bei FEYER@BEND 

Die Prüfung von elektrischen Anlagen setzt sich aus diversen Einzelprüfungen zusammen:

 

Besichtigung

 

Die Sichtprüfung beschäftigt sich mit der Feststellung von äußerlich sichtbaren Mängeln oder Beschädigungen.

 

Messung

 

Anschließend an die Sichtprüfung wird die Messung mit Hilfe eines Messgeräts durchgeführt. Gemessen werden die physikalischen Daten der Anlage wie etwa Schleifenimpedanz, Isolationswiderstand oder die Erdungs- und Schutzleiterwiderstände.

 

Funktionsprüfung

 

Schutzeinrichtungen, Überwachungseinrichtungen und Andere, erfolgen mittels Funktionsprüfung (z.B. FI-Test (RCD)).

 

Auswertung, Beurteilung, Dokumentation

 

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn die Teilprüfungen mit einem positiven Ergebnis ausfallen. Nur wenn jede Einzelprüfung durchgeführt und bestanden wurde, gilt die Gesamtprüfung der elektrischen Anlage als bestanden.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie Informationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Feyerabend_Button_Kontakt.png
Feyerabend_Logo_PZ_schwarz.png

©                              Inhaber: Bernd Feyerabend

Fon: 07127 - 9293 - 0 | Mail: info@feyerabend.de