PRÜFUNG VON MOBILEN STROMERZEUGERN

Prüfung von mobilen Stromerzeugern

 

Die Prüfung von Stromerzeuger und Feuerwehrstromerzeuger haben besondere Anforderungen. Eine eigenständige Prüfnorm für die Wiederholungsprüfung von Stromerzeugern gibt es nicht. Daher muss anhand der grundsätzlichen Prüfnormen ein sinnvoller Prüfablauf zusammengestellt werden, um die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen nachzuweisen. 

 

Die allgemeinen Anforderungen für die Prüfungen von mobilen Stromerzeugern werden daher von den Normen DIN VDE 0100-600, DIN VDE 60204-1 (VDE 0113-1), DIN VDE 0100-410 und DIN VDE 0100-551 geregelt. Diese werden zur Durchführung der Prüfung der mobilen Stromerzeuger genutzt. Die Prüfung besteht aus Besichtigungen, Messungen, Funktionsprüfungen und Schutzmaßnahmen gegen einen elektrischen Schlag.

 

Die Prüfung eines Stromerzeugers ist komplex und setzt Fachwissen voraus, auch was die Rahmenbedingungen angeht. Selbstverständlich sind unsere Servicetechniker hierfür bestens geschult.

 

Die regelmäßige Prüfung von mobilen Stromerzeugern durch eine Elektrofachkraft ist gesetzlich durch die DGUV Vorschrift 3 (vorher BGV A3) geregelt und für jeden Unternehmer verpflichtend. 

 

Unabhängig von der Gesetzeslage bringt die regelmäßige Prüfung von Stromerzeugern viele Vorteile mit sich. Einwandfrei funktionierende Stromerzeuger tragen maßgeblich zur Sicherheit bei. Außerdem können frühzeitig erkannte Mängel zeitnah repariert oder ersetzt werden.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie Informationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Feyerabend_Button_Kontakt.png
Feyerabend_Logo_PZ_schwarz.png

©                              Inhaber: Bernd Feyerabend

Fon: 07127 - 9293 - 0 | Mail: info@feyerabend.de