DIN 5035

Prüfung nach DIN EN 12464-1:2003

Beleuchtung von Arbeitsstätten

 

Wiederkehrende Prüfung gemäß den Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen, der Unfallverhütungsvorschriften der DGUV - Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (EN 16005:2012) und der allgemeinen Versicherungspflicht. Die Prüfung besteht aus Besichtigungen, Messungen und Funktionsprüfungen, sowie auch Ordnungsprüfungen.

 

Die regelmäßige Prüfung der Beleuchtung von Arbeitsstätten durch eine sachkundige befähigte Person ist gesetzlich durch die Betriebssicherheitsverordnung §14 Abs. 2 und der Unfallverhütungsvorschriften der Deutschen Gesetzliche Unfall Versicherung (DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)) geregelt und für jeden Unternehmer verpflichtend. 

 

Unabhängig von der Gesetzeslage bringt die regelmäßige Prüfung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen viele Vorteile für Unternehmer mit sich. Es ist von äußerster Wichtigkeit, die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz zu erhalten, denn Sie ermöglicht es Ihren Angestellten, ihre Sehaufgaben optimal durchzuführen und auch ihre Sicherheit zu gewährleisten. Außerdem können frühzeitig erkannte Defekte zeitnah repariert oder ersetzt werden.

Feyerabend_Logo_PZ_schwarz.png

©                              Inhaber: Bernd Feyerabend

Fon: 07127 - 9293 - 0 | Mail: info@feyerabend.de